Christoph Classen

Dr. Christoph Classen hat Geschichte, Germanistik und Psychologie studiert. Seit 2009 ist er Projektleiter in der Abteilung »Zeitgeschichte der Medien und Informationsgesellschaft« am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF). Zu seinen Arbeitsgebieten gehören u.a. Mediengeschichte, Fragen der Erinnerungskultur sowie die deutsch-deutsche Zeitgeschichte.

Publikationen u.a.: Faschismus und Antifaschismus. Die nationalsozialistische Vergangenheit im ostdeutschen Hörfunk 1945-1953. Köln 2004; Zwischen Pop und Propaganda, Radio in der DDR (hg. zus. mit Klaus Arnold), Berlin 2004; Gleiche Gegner? Karl-Eduard von Schnitzler und Gerhard Löwenthal als politische Publizisten im Kalten Krieg, in: Martin Sabrow (Hg.), Das Jahrhundert der Parallelbiographien, Göttingen 2017, 27-67.

 

Bei zdbooks erschienen:

Cover
Echt inszeniert
Potsdam